Vorbereitung

Mache es dir zu den Entspannungsübungen, Meditationen bequem. Wähle einen angenehmen Platz, einen Raum, in dem du dich wohl fühlst. Du kannst sitzen oder liegen, so wie du das gerne hast. Es macht auch nichts wenn du dabei einschläfst, du hörst das trotzdem noch. Du kannst die Meditation auch zum einschlafen hören. Achte darauf, dass es dir nicht kalt wird, leg dir vielleicht eine Decke bereit. Gib deiner Familie, deinen Mitbewohnern Bescheid, dass sie dich 15 Minuten, vielleicht auch eine halbe Stunde ungestört sein lassen.

Die Meditation ist kostenlos, zum persönlichen Gebrauch, du kannst sie auch downloaden. Wenn sie dir gefällt und du dich erkenntlich zeigen möchtest, bitte ich dich um eine Spende für Katzen in Not e. V. (klick) oder für ein Tierschutzprojekt deiner Wahl.

Wenn du selbst einen Sprecher für Meditationen, Hörbücher, Anrufbeantworter, Imagefilme oder ähnliches benötigst – oder jemanden kennst, der jemanden kennt – kontaktiere mich per E-Mail.

Fasten-Meditation

Die Meditation ist hauptsächlich für die Entlastungstage und den ersten Fastentag gedacht, eignet sich aber auch für alle folgenden Fastentage.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.